Neu einsteigen:

Der zweite 5er-Block beginnt am 8. Juli 2021!

Immer fünf Termine in Folge, immer donnerstags von 19 bis 20 Uhr.

Danach beginnt der nächste Block von 5 Terminen. 
Du kannst zu jedem neuen 5er-Block neu einsteigen:

am 8. Juli, am 9. September, am 28. Oktober, am 9. Dezember.

Weiter unten findest du eine Terminübersicht.

Im Blog erfährst du mehr über die Themen der vergangenen Sharing Qi Termine!  

 

Daoyintu - Historisches Seidenbanner aus der Han-Dynastie, 206 vor Christi (Quelle: Wikimedia)

Was du bekommst

Regelmäßige Qigong-Übungen, live von mir angeleitet. In jeder Stunde gibt es:

  • Übungen zum Warm-up, Lockern und Aktivieren von Körper, Geist und Seele,
  • Qigong-Übungen aus verschiedenen Übungssystemen
  • kurze Meditationen
  • und 5 Minuten Hintergrundwissen zum besseren Verständnis der Übungen und des Qigong allgemein. 

Im Qigong gibt es sehr viele Übungssysteme und ich kenne eine ganze Reihe davon. Daraus wähle ich für die Gruppe passende Übungen aus - Leichtes für den Einstieg oder Übungen zu bestimmten Themen.

Ich habe bewusst darauf verzichtet ein einziges Übungssystem in einem Kurs komplett aufbauend zu vermitteln. So kann ich besser auf die Bedarfe der Teilnehmenden eingehen - zum Abschluss jeder Stunde gibt es die „Wunsch-Runde“ für das nächste Mal.

Trotzdem werden acht Übungen über die Zeit immer wieder vorkommen, die zu dem Qigong-Klassiker schlechthin gehören: dem Ba Duan Jin Gong (bei uns im Westen bekannt als 8 Brokate). So lernst du also nach und nach dieses uralte und bewährte Übungssystem kennen.

Ich demonstriere die Übungen - erst zum Zuschauen und dann zum Mitmachen. Meistens setze ich zwei Kameras ein, damit du mich von vorn oder hinten und gleichzeitig von der Seite sehen kannst.

Korrekturen gebe ich - so gut es geht - über den Bildschirm: Bitte sorge deshalb dafür, dass du in deiner Webcam gut und möglichst von Kopf bis Fuß „im Bild“ zu sehen bist!

Zu vielen Übungen gibt es leichtere und schwierigere Varianten, die ich auf Wunsch gern zeige, damit du ein passendes Anforderungsniveau für dich finden kannst.

Zum Abschluss jeder Stunde machen wir eine kurze Runde, in der du kurze Nachfragen stellen und Wünsche für die kommenden Termine äußern kannst.

Fragen kannst du auch gern per Mail stellen. Ich antworte dir entweder persönlich oder versuche, beim nächsten Termin kurz darauf einzugehen oder im Blog etwas dazu zu schreiben.

Bei Bedarf hast du auch die Möglichkeit, dir ab und zu individuelle Korrekturen oder eine individuelle Beratung zu deiner Übungspraxis zu buchen. Eine halbe Stunde kostet 25 €. Den Termin vereinbaren wir per Telefon oder Mail.

Was du teilst

Von den gesamten Teilnahmegebühren für fünf Stunden wird jeweils ein guter Anteil an eine gemeinnützige Einrichtung oder Projekt gespendet.

Die meisten von uns haben ihr Geld mit ihrer Arbeit verdient und dort einen beträchtlichen Teil ihrer Lebensenergie hineingesteckt. Also kann man schon sagen, dass du dein Qi mit anderen teilst.  

Welche Einrichtung oder welches Projekt bedacht wird, stimmen wir gemeinsam ab.Die Höhe der Spende hängt von der Zahl der Teilnehmenden ab und beträgt zwischen 25% und 90% der Einnahmen.

Welches Projekt oder welche Einrichtung die Spende aus den Einnahmen von 5 Stunden jeweils bekommt, stimmen wir gemeinsam mehrheitlich online ab. Ein paar Vorschläge hätte ich schon, du kannst aber auch sehr gern eigene Vorschläge machen. Ausgeschlossen sind parteipolitisch gebundene oder rechtsradikale oder rechtspopulistische Projekte und solche, die sittenwidrige Zwecke verfolgen oder zur Verbreitung von Falschinformationen oder Hass beitragen.

Nach fünf Stunden schauen wir, was an Geld eingegangen ist, der Spendenanteil wird an die ausgewählte Einrichtung überwiesen. Abrechnung und Quittung (Spendenquittung oder Kontoauszug) stelle ich hier auf der Seite in den Blog. So kannst du sehen, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Für die nächsten fünf Stunden wird neu abgestimmt.

Der Spendenanteil hängt von der Teilnehmerzahl ab:

  • ab 6 Teilnehmenden sind es 25 %,
  • ab 12 Teilnehmenden 50%,
  • ab 24 Teilnehmenden 75 %
  • ab 60 Teilnehmenden 90% (!)

Mit dem Projekt "Sharing Qi" will ich nicht viel Geld verdienen, darauf bin ich zum Glück zurzeit auch nicht angewiesen. Aber eine Stunde Online-Unterricht bedeutet für mich mit Vorbereitung, Auf- und Abbauen von Kameras und Mikro, Pflege des Blogs, Mails und Vewaltungsarbeiten mindestens drei Stunden Arbeit. Und so bleibt mir noch ein Betrag übrig, von der ich auch die Dienstleister (z.B. Zoom und den Anmeldeservice), die Technik und ggf. Steuern bezahlen kann.

Bildquelle: mark-hang-fung-so-nYtpiW06Lbg-unsplash.jpg

Was du zum Üben brauchst

Diese Stunde gehört dir allein. Sorge dafür, dass du ungestört bist.

Schalte das Telefon stumm, sorge für eine ruhige, entspannte Atmosphäre.

Vielleicht entwickelst du ein kleines Ritual um dich in eine entspannte Stimmung zu bringen: zünde z.B. eine Kerze an oder eine Duftlampe; vielleicht magst du eine ruhige, meditative Musik oder Aufnahmen von Naturgeräuschen leise im Hintergrund abspielen.

Streck deine Arme zu den Seiten aus und dreh dich einmal im Kreis: in diesem Raum sollte nichts im Wege stehen.

Knapp 4 m2 reichen auch für große Menschen.

Weite oder elastische Kleidung, die deine Bewegungen nicht behindert.

Du solltest in die Hocke gehen können und die Arme kreisen lassen können, ohne dass deine Kleidung dich beengt.

Wichtig ist, dass du nicht wegrutschen kannst, und dass du guten Kontakt zum Boden spürst.

Es gibt die typischen Qigong-Schläppchen aus Baumwolle mit Stoff- oder Gummisohle. Stoppersocken sind ebenso gut geeignet oder leichte Stoff-Sneaker. Barfußschuhe sind toll, aber auch ziemlich teuer - muss nicht sein!

Wenn der Fußboden nicht kalt ist, kannst du auch barfuß üben.

Dafür eignet sich z.B. ein festes Sitzkissen oder Meditationshocker.

Wenn du nicht gleich eines von diesen dicken runden Meditationskissen oder einen Meditationshocker aus Holz kaufen willst, tut es auch eine dicke, fest zusammengefaltete Decke.

Wenn du nicht gut tief sitzen kannst, kannst du auch einen Hocker oder einen festen, ungepolsterten Stuhl benutzen.

Wenn du Korrekturen möchtest, muss ich dich sehen können.

Die eingebaute Kamera in deinem Computer, Tablet oder Handy reicht völlig aus. Du musst sie nur so ausrichten können, dass du an deinem Übungsplatz gut "im Bild" bist - dann kannst du von dem Platz aus auch mich auf dem Bildschirm gut verfolgen.

Den Link zu der Videokonferenz über Zoom, den du bekommst, kannst du in deinem Webbrowser (Edge, Chrome, Firefox, Safari, etc.) öffnen.

Bessere Qualität bekommst du, wenn du dir die kostenlose Zoom-App herunterlädst. Einen Account bei Zoom brauchst du NICHT!

Was die Teilnahme kostet

Die Teilnahmegebühr beträgt für den 5er-Block 60 €.

Du kannst aber auch gleich einen 10er-Block buchen, der kostet 100 €.

Für Menschen, die Hartz IV beziehen, für Rentner*innen, Schüler*innen und Studierende gibt 20 % Sozialrabatt.

Haftungsausschluss

Qigong kann zwar durch regelmäßige achtsame Übungspraxis wirksam deine Gesundheit unterstützen, die in Sharing Qi vermittelten Übungen sind aber keine Heilbehandlung für körperliche oder seelische Beschwerden und kein Heilbehandlungsersatz. Wenn du deinem Qigong-Lehrer körperliche Beschwerden oder Einschränkungen mitteilst, wird er diese Mitteilung vertraulich behandeln und so gut wie möglich bei den Übungsanleitungen berücksichtigen; es findet aber keine Diagnose oder Behandlung statt.

Sharing Qi (Hans Peter Bergmann) wendet in den Übungsstunden alle Sorgfalt auf, dich auf Risiken hinzuweisen, die bei falscher Übungspraxis oder bei bestehenden gesundheitlichen Einschränkungen auftreten können, und dir ggf. vereinfachte Alternativen anzubieten. Deine Achtsamkeit im Umgang mit deinem Körper und deinen Bewegungsmöglichkeiten liegt in deiner Verantwortung. Eine Haftung für ggf. auftretende Beschwerden (beispielsweise aufgrund von fehlerhafter Ausführung der Übungen oder Selbstüberforderung) übernimmt Sharing Qi nicht. Mit deiner Anmeldung zu Sharing Qi erkennst du diesen Haftungsausschluss an.

Buchung und Leistungen

Sharing Qi setzt auf Fairness vertraut darauf, dass es auch in deinem Interesse liegt, möglichst hohe Spendenerfolge zu erzielen.

Nach deiner Anmeldung über Guestoo und Zahlung des Teilnahmebeitrags (Überweisung oder Paypal) erhältst du Zoom-Links für die von dir gebuchten Terminblöcke. Eine Weitergabe dieser Links an Dritte ist nicht erlaubt.

Sharing Qi bietet einen Sozialrabatt in Höhe von 20 % für Menschen mit Hartz-IV-Bezug, Center*innen, Schüler*innen und Studierende an. Ein Berechtigungsnachweis wird nicht verlangt, wir vertrauen dir.

Wenn du die Buchung für einen 5er-Terminblock nach dessen Beginn vornimmst, besteht kein Anspruch auf Ersatz der bereits verstrichenen Übungsstunden. Der Zoom-Link ist nur gültig bis zum Ende des 5er-Blocks, weitere Ansprüche bestehen nicht.

Die Inhalte aller Übungsstunden werden bis zum folgenden Termin auf der Sharing-Qi-Homepage als Video zugänglich gemacht. Falls du an einem Termin nicht teilnehmen kannst, kannst du mit diesen Aufzeichnungen die Übungsstunde nachholen. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

Spendenverfahren

Mit der Teilnahme an "Sharing Qi" erklärst du dich einverstanden, dass ein Teil deiner Teilnahmegebühren an das soziale Projekt / die Einrichtung gespendet wird, das/die mehrheitlich von den Teilnehmenden eines 5er-Terminblocks per Abstimmung ausgewählt wird; im Fall von Stimmengleichheit wird der Spendenbetrag aufgeteilt. Die Abstimmung erfolgt vor der vierten Übungsstunde.

Du kannst soziale Projekte / Einrichtungen als Spendenempfänger vorschlagen und zur Abstimmung stellen. Ausgeschlossen sind parteipolitisch gebundene oder rechtsradikale oder rechtspopulistische Projekte und solche, die sittenwidrige Zwecke verfolgen oder zur Verbreitung von Falschinformationen oder Hass beitragen. Im Zweifel entscheidet Sharing Qi (Hans Peter Bergmann), ob ein Vorschlag zur Abstimmung angenommen wird oder nicht.

Die Höhe der jeweils für einen 5er-Terminblock eingegangenen Teilnehmerbeiträge und der sich daraus ergebende Spendenbetrag wird in der letzten Übungsstunde des Blocks bekanntgegeben und nach Überweisung der Spende durch Sharing Qi (Hans Peter Bergmann) zusammen mit dem Überweisungsbeleg im Blog auf der Sharing-Qi-Homepage veröffentlicht.

Urheberrecht

Sharing Qi kann nur sinnvoll funktionieren, wenn viele mitmachen. Verlinkungen auf die Sharing-Qi-Homepage und das Teilen des Links über andere Medien ist deshalb ausdrücklich erwünscht! Die Weitergabe von Inhalten der Sharing-Qi-Homepage ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung von Sharing Qi (Hans Peter Bergmann) gestattet.

Wie du dich anmelden kannst

Für das Teilnehmer-Management nutze ich den Event-Service "guestoo" (ein kleines Unternehmen aus Köln, das sehr viel Wert auf Datenschutz legt). Die Anmeldeseite von guestoo hilft mir bei der Verwaltung und sorgt dafür,

  • dass du gut durch die Buchung geführt wirst,
  • eine Bestätigung bekommst 
  • deine Bezahlmöglichkeit auswählen und online bezahlen kannst
  • und deinen persönlichen Zoom-Link erhältst.

Lass dich bei der Anmeldung nicht durch Begriffe wie "Gäste", "Ticket" oder "Event" verwirren, guestoo ist eigentlich für Veranstaltungen gedacht...

Bist du dabei? Hier geht's zur Anmeldung:

 

Anmeldung über guestoo

 

Ab fünf Teilnehmer*innen kann das Projekt starten!

Terminübersicht

Hier siehst du die Termine für die nächsten 5er-Blöcke. Mit den Pfeilen blätterst du vor und zurück.

Meistens gibt es zwischen den Blöcken eine Woche Pause.

Durch Urlaub kommt es manchmal auch innerhalb eines Blocks zu einer Unterbrechung.

Wenn du mal verhindert bist

Es kann immer mal etwas dazwischen kommen - was ist, wenn du an einem Termin nicht teilnehmen kannst? 
Jede Übungsstunde wird aufgezeichnet. Bis zum nächsten Termin kannst du das Video über einen Link im Blog unten auf der Website aufrufen. So kannst du die Übungen anschauen und nachholen - du verpasst nichts.

Bildquelle: Dirk Vorderstraße (CC BY 2.0)

Im Blog werden nach und nach auch viele Informationen zu Qigong, zu den Übungen und Hinweise zur Übungspraxis erscheinen - und natürlich die Spendenerfolge und Neuigkeiten aus dem Projekt.

Qigong - Achtsamkeit in fließender Bewegung

Viel mehr Informationen über die uralte chinesische Körperkunst des Qigong findest du auf meiner Seite zu Qigong-Unterricht. Dort findest du auch ein Schnupper-Video. Damit kannst du schon mal die kleine Qigong-Form "Harmonie der fünf Elemente" lernen. Und gleichzeitig kannst du mich dabei schon einmal als Lehrer ein wenig kennenlernen! Klicke einfach auf das Bild!

Wer ich bin

Taijiquan und Qigong  praktiziere ich seit ca. 20 Jahren. Gelernt und trainiert habe ich bei Sean Wood und Faridah Jensch an der Wu-Yi-Schule für Taijiquan und Qigong (Bielefeld) und 
bei Meister Yang Zhenhe (Guangfu, Provinz Hebei, VR China) - und in Seminaren vieler anderer Lehrer*innen.

Am Shen Men Institut (Düsseldorf, Berlin, München und Zürich) habe ich die Zertifizierung als Qigong-Lehrer nach den Standards des Deutschen Dachverbands für Qigong und Taijiquan (DDQT) erworben und befinde mich in ständiger Weiterbildung (u.a. am Shen Men Institut und bei Foen Tjoeng Lie)
.

Wenn dich meine berufliche Arbeit interessiert, findest du mehr auf der "Über mich"-Seite.